Musikverein St. Martin Eicks vertritt Deutschland beim 50. Folklorefestival in Jaca/Spanien

 

 

Am 29. Juli geht´s endlich los. Mit 37 Musikerinnen und Musikern fahren wir in den Pyrenäenort Jaca und nehmen dort als einziger Vertreter aus Deutschland neben zahlreichen Gruppen aus aller Welt am Folklorefestival teil. Gruppen aus insgesamt 19 Ländern, u.a. Bolivien, Neuseeland, Thailand und Puerto Rico, werden dann ganz im Zeichen der Völkerverständigung den beschaulichen Pyrenäenort für mehrere Tage mit ihren Musik- und Tanzbeiträgen in ein buntes Spektakel verwandeln.

Bereits zum neunten Mal sind wir zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Festival eingeladen und immer noch erfreut sich diese Tour einer sehr großen Beliebtheit, besonders bei den jungen Musikern.

Neben der fast 21-stündigen Anreise mit dem Bus haben einige unserer Musiker eine etwas sportlichere Variante der Hinfahrt gewählt. Eine Gruppe von 7 Personen um den Vorsitzenden unseres Vereins, Erwin Contemprée, tritt die Reise bereits 10 Tage vorher an und absolviert die 1.300 km per Rad quer durch Frankreich und die Pyrenäen. In eigens angefertigten Trikots in den Landesfarben Spaniens werden die Radfahrer dann am Dienstag, den 30.07., gemeinsam mit dem Bus in Jaca ankommen. Dort werden wir fünf Tage lang bei zahlreichen Auftritten und Umzügen die Besucher des Festivals mit Blasmusik „Made in Germany“ unterhalten, bevor wir am Sonntagabend nach dem Abschlussumzug wieder die Heimreise antreten.

Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche und aufregende Woche mit vielen internationalen Begegnungen.